Kontakt | Archiv

Papierkunst und Dagelassenes in der Galerie Möller

Heike Roesner zeigt ihre Kunstwerke aus Papier in der Galerie Möller Warnemünde.. Heike Roesner zeigt ihre Kunstwerke aus Papier in der Galerie Möller Warnemünde.. 12. Juli 2017

Auch wenn Warnemünde voller Urlaubsgäste ist, wird die Galerie Möller von vielen als eine Oase der Ruhe, Entspannung und des Kunstgenusses wahrgenommen. Vielseitige Anregungen dazu bietet auch die aktuelle Sommerausstellung „Geschichten aus Papier“ und „die dagelassenen“, unter anderem mit Werken von Heike Roesner. Es ist ihre zweite Personalausstellung in der Warnemünder Galerie.

Die deutsche Musikerin, Malerin und bildende Künstlerin sagt selbst über ihre Arbeiten: „In meinem Atelier, der Roesnerei, entstehen Geschichten aus Papier – genauer gesagt aus den unterschiedlichsten Papieren, die man sich vorstellen kann: Alten und neuen, gebrauchten und ungebrauchten, edlen und banalen, merkwürdigen und alltäglichen. In der Technik des Papiermaché verwandeln sich diese Werkstoffe in Figuren und Episoden, die mir im Leben begegnen oder mich beschäftigen. Manchmal führt dies zu bizarren Geschichten, in deren Verlauf spezielle Persönlichkeiten, wie etwa die Hirschdamen und -herren geboren werden. Papier ist meine Leidenschaft und ich liebe die Arbeit mit diesem wunderbaren Material über alles.“

Die 58-Jährige wurde als Heike Rittendorf in Düsseldorf-Kaiserswerth geboren. Ihr Großvater war Papiermacher und Besitzer einer Papierfabrik in Einbrungen. Von 1980 bis 1985 studiert sie in Duisburg Kunst und Musik. Da ihre Liebe zur bildenden Kunst, wie zur Musik gleichermaßen stark ausgeprägt sind, entwickelt sie ihre künstlerische Kreativität parallel in beiden Bereichen und bezieht aus ihnen wechselseitige Impulse. Sie wirkte in verschiedenen Bands mit, spielt Saxophon und arbeitete als Sängerin.

Hinter dem Titel „die dagelassenen“ verbergen sich Arbeiten von Künstlern, die eine Ausstellung in der Galerie hatten und von denen sich die Galeristen nach Beendigung nicht restlos trennen konnten. Für regelmäßige Galeriebesucher gibt es interessante Wiederbegegnungen mit Holz-Art-Reliefs von Christian Miene, Grafiken von Inge Jastram, Siebdrucken und  Emaillearbeiten von Moritz Götze sowie Malereien und Collagen von Michael Hegewald, Britta Naumann und Olav Thune.

Die Eröffnung der Sommerausstellung findet morgen um 19.00 Uhr in der Galerie Möller, Am Strom 68, statt. Es spielt das Duo Chiara und Heike Roesner spricht selbst über ihre Arbeiten.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode