Kontakt | Archiv

Museumsabend zur Geschichte des Warnemünder Flugplatzes

Ein Gotha-Doppeldecker über dem Warnemünder BadestrandEin Gotha-Doppeldecker über dem Warnemünder Badestrand12. Juli 2016

Der Historiker Dr. Volker Koos wird beim nächsten Museumsabend am Mittwoch, den 20. Juli um 19.00 Uhr, über die Geschichte des Flugplatzes in Warnemünde von 1913 bis 1945  sprechen.

Im Oktober 1913 kreiste erstmals ein Flugzeug über Warnemünde. Zu dieser Zeit war das etwas Außergewöhnliches. Gut zehn Jahre später ist der Flugplatz nicht mehr nur Anlaufpunkt für einzelne Flugzeuge, sondern Standort für die Verkehrsfliegerei, den Flugzeugbau und die Fliegerschule. Er war damit Start und Landeplatz für Hunderte verschiedener Flugzeugtypen.

Volker Koos, Spezialist für die Rostocker Fliegereigeschichte, wird den Zuhörern Geschichte und Geschichten in Worte und Bild näher bringen. Anlass für dieses spezielle Thema ist die aktuelle Sonderausstellung des Heimatmuseums „Wie die Technik nach Warnemünde kam“.  

Karten für diese Veranstaltung gibt es in begrenzter Anzahl im Heimatmuseum Warnemünde, Alexandrinenstraße 31, zu den Öffnungszeiten dienstags bis sonntags von 10.00 bis 18.00 Uhr.

Repro: Heimatmuesum Warnemünde



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode