Kontakt | Archiv

Leuchtturmverein gleicht Spendensumme nach Diebstahl aus

Leuchtturm-Schatzmeister Walter Vogt übergibt einen mit 300 Euro gefüllten Umschlag an Küsterin Silvia Schmidt.Leuchtturm-Schatzmeister Walter Vogt übergibt einen mit 300 Euro gefüllten Umschlag an Küsterin Silvia Schmidt.28. Juli 2016

Geradezu Unglaubliches ereignete sich am letzten Sonntagnachmittag in der Warnemünder Kirche: Unbekannte entwendeten die gefüllte Spendenkassette samt Ständer – letzterer ist etwa einen Meter lang! – platziert direkt neben dem hölzernen Kerzenschiff. An dieser Stelle halten viele Kirchenbesucher für einige Minuten inne, zünden dabei ein Teelicht an und spenden Geld an die Gemeinde. Wegen der großen Hitze war am Sonntag der Südeingang geöffnet und die dreisten Diebe schlugen zu. Mit etwa 70 Euro zuzüglich Kassette und Ständer wurde der Verlust beziffert.  

Der Schock bei Küsterin Silvia Schmidt saß tief. Pflichtbewusst setzte sie den im Urlaub befindlichen Pastor Harry Moritz in Kenntnis und über die Presse wurde auch der Warnemünder Leuchtturmverein auf das Geschehene aufmerksam. Kurzentschlossen bewiesen die Herren, wie so oft, wahre Großherzigkeit und spendeten heute 300 Euro an die Warnemünder Kirchengemeinde. Die Küsterin ließ es sich nicht nehmen, den Pastor nochmals im Urlaub zu stören, nun allerdings um die frohe Botschaft zu verkünden. Die Freude ist groß: „Mit diesem Geld können wir die fehlende Spendensumme ausgleichen und außerdem noch eine neue Spendenbox anschaffen“, sagt Silvia Schmidt, die an den Leuchtturmverein gleichzeitig ein großes Dankeschön von der Kirchengemeinde und vom Pastor überbringt.    



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode