Kontakt | Archiv

Kirchturmbesteigung, Turmuhrbesichtigung und Führungen zum Tag des offenen Denkmals

Erstmals kann am Tag des offenen Denkmals auch das Uhrwerk der Warnemünder Kirchturmuhr besichtigt werden.Erstmals kann am Tag des offenen Denkmals auch das Uhrwerk der Warnemünder Kirchturmuhr besichtigt werden.03. September 2017

Wie in den vergangenen Jahren auch, wird zum Tag des offenen Denkmals, am Sonntag den 10. September, auch die Besteigung des Warnemünder Kirchturms möglich sein. Den Besuchern bietet sich dort oben ein toller Blick über Warnemünde aus einer sonst nicht zugänglichen Perspektive.

„Auch wer schon einmal auf dem Turm war, kann Neues entdecken“, ist Rainer Schnetzke vom Verein der Freunde und Förderer der Ev.-Luth. Kirche zu Warnemünde e.V. überzeugt. So ist es erstmals auch möglich, auf halbem Weg zu den Glocken das Uhrwerk der Turmuhr zu besichtigen. Durch die Tischlerei Klöcking wurde das bereits vorhandene kleine Fenster gegen ein größeres, gut einsehbares, ausgetauscht, und die Elektriker der Fa. ESN haben das über 100 Jahre alte mechanische Wunderwerk ins rechte Licht gerückt. Außerdem kann man auf einer kleinen Informationstafel Wissenswertes zum Uhrwerk erfahren. Insgesamt sechs dieser Informationstafeln – auch das ist neu in diesem Jahr – sind im Aufgang des Turmes bis hoch zu den Glocken angebracht. Sie informieren die Besucher über die Geschichte der Kirche und ihre Ausstattung.

Die Kirchengemeinde bietet an diesem Tag auch wieder Sonderführungen durch die Kirche an. Sie beginnen um 12.00, 14.30 und 16.00 Uhr. Turmbesteigungen sind ab 12.00 Uhr möglich. Weil es oben sehr eng wird, sollten maximal zehn Personen gleichzeitig unterwegs sein.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode