Kontakt | Archiv

Kirche Warnemünde: Reparatur in luftiger Höhe

Rainer Schnetzke vom Kirchenförderverein wollte sich selbst ein Bild von oben machen und nutzte seine Chance.Rainer Schnetzke vom Kirchenförderverein wollte sich selbst ein Bild von oben machen und nutzte seine Chance.07. April 2017

Ein 27-Meter-Steiger wurde heute Morgen an der Poststraßenseite des Warnemünder Kirchengebäudes ausgefahren. Grund: Oben am Dach des Gebäudes musste der Blitzschutz repariert werden, der Wind hatte ihn abgerissen.

Rainer Schnetzke vom Kirchenförderverein hatte die notwendig gewordene Maßnahme anberaumt und nutzte die Gelegenheit um sich selbst ein Bild zu machen. „Die Aussicht war leider nicht so schön“, bekennt er schmunzelnd.

Die eigentliche Reparatur nahm aber letztlich Peter Maraczi von der Firma Gradte Blitzschutztechnik am Giebel vor. 500 Euro hat Pastor Harry Moritz für das Unterfangen eingeplant: „Wir hoffen sehr, dass alles im Rahmen bleibt, aber was getan werden muss, muss getan werden“, sagt der Warnemünder.







« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode