Kontakt | Archiv

Gemeinsam Abdampfen bei der 27. Hanse Sail

Die bauchigen Dampfschiffe „Wal“ aus Bremerhaven (Foto) und „Stettin“ aus Hamburg kommen zur 27. Hanse Sail nach Rostock und laden zu Ausfahrten ein.Die bauchigen Dampfschiffe „Wal“ aus Bremerhaven (Foto) und „Stettin“ aus Hamburg kommen zur 27. Hanse Sail nach Rostock und laden zu Ausfahrten ein.13. März 2017

Traditionelle Seefahrt hautnah erleben können Besucher der Hanse Sail vom 10. bis 13. August auf gleich zwei technischen Denkmälern: Die Dampfschiffe Wal aus Bremerhaven und Stettin aus Hamburg laufen in diesem Jahr die Hansestadt Rostock an und machen im Fracht- und Fischereihafen Marienehe fest.

Gemeinsam legen sie täglich zu fünfstündigen Ausfahrten auf der Warnow in Richtung Warnemünde und Ostsee ab. Begleitet von den Klängen ihrer Typhone und den markanten Dampfwolken wird die Fahrt auf einem der beiden Oldtimer zu einem ganz besonderen Spektakel. „Alte Dampfer auf großer Fahrt sind nicht nur ein imposanter Anblick, sondern auch wichtige Zeugnisse der Technik-Geschichte. Diese Schiffe sind ein wichtiger Teil der Hanse Sail-Flotte“, sagt dazu Sail-Chef Holger Bellgardt.  

Beide Schiffe wurden in den 1930er Jahren auf den Stettiner Oderwerken gebaut und waren etwa fünfzig Jahre lang als Eisbrecher auf dem Nord-Ostsee-Kanal sowie der Unterelbe und Kieler Förde im Einsatz. In der Folgezeit wurden die bauchigen Eisenkolosse in Vereinshände übergeben und als Museumsschiffe liebevoll restauriert. Ihre neue Bestimmung sind nun Gästefahrten auf Elbe, Nord- und Ostsee.

Live können die Gäste an Bord der Schiffe erleben, wie auf einem Kohledampfer der 30er-Jahre gearbeitet wurde. Im Maschinenraum lässt sich eine riesige Dampfmaschine in Aktion bestaunen und den Heizern kann man zuschauen, wie sie mit riesigen Kesseln Dampf erzeugen, indem sie per Hand bis zu 1,5 Tonnen Kohle pro Stunde verfeuern.

Tickets für die Ausfahrten erhalten Sie bei der Tall-Ship Buchungszentrale im Rostocker Stadthafen am Warnowufer 65, telefonisch unter 03 81 / 381 29 74 sowie online auf www.hansesail.com.

Foto: Schiffahrts-Compagnie Bremerhaven



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode