Kontakt | Archiv

Es passt zusammen, was zusammen gehört

Schnittig: SRB 69 ist wie alle Einheiten der Seenotretter äußerst seetüchtig. Selbst in Grundsee und Brandung besitzt dieser Schiffstyp gute See-Eigenschaften, manövriert einwandfrei und übersteht auch heftige Grundstöße.Schnittig: SRB 69 ist wie alle Einheiten der Seenotretter äußerst seetüchtig. Selbst in Grundsee und Brandung besitzt dieser Schiffstyp gute See-Eigenschaften, manövriert einwandfrei und übersteht auch heftige Grundstöße.13. März 2017

In aller Stille hat SRB 69 – es handelt sich um die interne Bezeichnung eines neuen Seenotrettungsbootes – beim Tamsen Maritim in Rostock vor kurzem seine „Hochzeit“ gefeiert. So nennen die Schiffbauer den Moment, in dem sie das parallel entstandene Deckshaus auf den Rumpf eines neuen Seenotrettungsbootes setzen und beides für immer miteinander verschweißen.

Mit SRB 69 und SRB 70 entstehen aktuell gleich zwei neue Seenotrettungsboote für Freiwilligen-Stationen auf der Rostock Spezialwerft. Sie sollen im Herbst 2017 und Anfang 2018 abgeliefert werden. Beide Einheiten sind modifizierte Nachbauten der bewährten 9,5-/10,1-Meter-Klasse. Im Rahmen der ständigen Modernisierung ersetzen sie Vorgänger, die mehr als 25 Jahre im Einsatz waren.

Foto: Tamsen Maritim



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode