Kontakt | Archiv

Eine kleine Sensation: Klettern in Warnemünde

Jano Tenev ist sportbegeistert und erfüllt sich mit seiner Boulderhalle in Warnemünde einen Traum. Im Mai soll sie eröffnet werden.Jano Tenev ist sportbegeistert und erfüllt sich mit seiner Boulderhalle in Warnemünde einen Traum. Im Mai soll sie eröffnet werden. (3 weitere Bilder)22. Februar 2017

Bislang war Warnemünde vornehmlich wegen seiner hervorragenden Bedingungen für Wassersportler im Gespräch. Ab Mitte Mai soll sich das ändern, denn dann eröffnen die Felshelden in direkter Nachbarschaft des Container Hostels Dock Inn ihre Boulderhalle. Eine kleine Sensation, denn es handelt sich zudem um die erste eigenständige Boulderhalle in Mecklenburg-Vorpommern.

Bouldern kommt von Boulder, zu Deutsch Felsblock. Die Trendsportart steht für das Klettern ohne Seil in sicherer Absprunghöhe über 30 Zentimeter starken Weichbodenmatten. Die künstlichen Wände dürfen nicht höher als 4,50 Meter sein – wird es einem zu viel, kann man einfach abspringen. Im Gegensatz zum traditionellen Klettern benötigt man beim Bouldern keinerlei Vorkenntnisse, kein hochwertiges Equipment und auch keinen Kletterpartner. Benötigt werden lediglich Kletterschuhe und die kann man bei Bedarf gegen eine kleine Gebühr vor Ort einfach ausleihen.

Eigentlich ist Jano Tenev, Betreiber der Felshelden-Boulderhalle in Warnemünde, begeisterter Wassersportler. Er betätigt sich als Kitesurf- und Segellehrer und suchte nach einer sportlichen Herausforderung für die Wintermonate. Vor sechs Jahren ist der in Wismar lebende diplomierte Designer fündig geworden – er interessiert sich seit dem auch für den Klettersport. „Um mein Indoor-Hobby ausüben zu können musste ich allerdings immer nach Lübeck oder Berlin ausweichen, das war teuer und zeitaufwändig“, sagt der 36-Jährige. Er begann von einer eignen Boulderhalle zu träumen und die nimmt nun auf 540 Quadratmetern Grund- und etwa 430 Quadratmetern Wandfläche Gestalt an.

„120 Boulder-Routen bieten wir in verschiedenen Schwierigkeitsgraden für nahezu alle Altersklassen an“, erklärt Jano Tenev. Seine Zielgruppe sind Kinder ab drei Jahren, Studenten, Erwachsene, Senioren und körperlich Beeinträchtigte. Neben dem freien Bouldern haben Tenev und sein Team auch Schnupperkurse, Boulderkurse für Kinder, Anfänger und Fortgeschrittene, Angebote für Firmenevents, Teambuildingevents, Schulkurse, Bouldern als Schul- oder Betriebssport sowie therapeutisches Klettern in petto. Auch Kindergeburtstage können bei den Felshelden gefeiert werden. Das Verletzungsrisiko ist sehr gering und selbstverständlich werden sowohl Kurse, als auch Kindergeburtstage durch qualifizierte Trainer betreut.

Je nach persönlichem Vermögen dürfen die Wände hoch und runter oder an der Decke hängend geklettert werden. Die Boulderwände und -decken aus Holz entstehen auf einer sehr haltbaren, stählernen Unterkonstruktion. Das Obermaterial ist mit einem rutschfesten, an Schmirgelpapier erinnernden, Anstrich beschichtet. Und damit es nicht langweilig wird, werden die Haltegriffe einmal pro Monat umgesetzt – das sorgt für Abwechslung und noch mehr Spaß an der Sache. Die Routen sind farblich markiert und jede Farbe steht für einen Schwierigkeitsgrad. Ist es dem ambitionierten Hobbykletterer gelungen, eine Route bis zum Ende zu absolvieren und sich am Ziel auch noch drei Sekunden lang zu halten gilt das Problem – so nennt man die einzelnen Kletterstrecken – als gelöst und er kann nach einer Stärkung im hauseigenen Gastronomiebereich die nächste in Angriff nehmen.

Das Interesse ist schon jetzt gewaltig. Gleich nach dem Start der Facebook-Seite gingen bei Jano Tenev mehrere Anfragen und Bewerbungen ein. Er ist sicher, dass er mit der Felshelden-Boulderhalle Warnemünde, Zum Zollamt 4, ein außergewöhnliches Freizeitangebot für Warnemünder wie Rostocker, die Bewohner in der Umgebung und natürlich für die zahlreichen Urlauber schafft.

Die Eintrittspreise sind gestaffelt in Tageskarten, Zehnerkarten, Monats-, Halbjahres- sowie Jahreskarten und werden demnächst auf der Internetseite www.felshelden.de veröffentlicht. Ermäßigungen gibt es auch, unter anderem für Mitglieder des Deutschen Alpenvereins, Kinder und Senioren. Die Warnemünder Boulderhalle ist immer wochentags von 12.00 bis 22.00 Uhr und an den Wochenenden von 10.00 bis 22.00 Uhr geöffnet.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode