Kontakt | Archiv

Die Warnemünder lieben junges Gemüse…

Jörg Evers bietet selbsthergestellte Eintöpfe und Fleischgerichte in Gläsern von Bio-Höfen an.Jörg Evers bietet selbsthergestellte Eintöpfe und Fleischgerichte in Gläsern von Bio-Höfen an.06. März 2017

…und gehen deshalb am liebsten sonnabends auf den Kirchenplatz, denn da ist Wochenmarkt. Hier gibt es einiges an superfrischen Vitaminbomben zu kaufen, was in Supermärkten nicht zu finden ist. Die begehrte Bioland-Qualität von Biofrisch Nordost ist greifbar nahe. Gisela Lennarz geht hier jede Woche einkaufen. Die Diedrichshägerin bevorzugt regionale Lebensmittel, Bio-Ware mit Gütesiegel oder Fleisch vom Bio-Bauern, weil sie als Mitglied des Gesundheitstreffs Rostock sehr auf ihre Ernährung achtet.

Doch es bleibt nicht beim schnellen Einkauf. Auf dem Warnemünder Wochenmarkt trifft sich die eingeschworene Gemeinde zwischen Grünkohl und frisch gelegten Eiern – aus Freilandhaltung wohlbemerkt! Da bleibt ein Schwätzchen unter Nachbarn und Freunden nicht aus, denn für viele Warnemünder ist es liebgewordene Tradition, hier einzukaufen. Besonders gesellig wird es in Frank Hapkes Eintopf-Imperium unter dem Kunststoff-Pavillon. Dort kredenzt der Mann für Hausmannskost mit seinem Mitarbeiter Fred John jede Woche Mecklenburger-Eintöpfe aus der Gulaschkanone. Hier sitzen noch alle an einem Tisch und hier kommt auch alles auf den Tisch: Die verpatzten Chancen des Hansa Rostock-Stürmers, oder die neuesten Beschlüsse der Ortsbeiratssitzung sorgen für reichlich Diskussionsstoff. Hapkes Gerüchteküche brodelt. An der Gulaschkanone wird gern zusammengerückt, auch  wenn es eng werden sollte.

Es gibt aber auch neue Gesichter auf der Händlermeile: Imkerin Franziska Freiheit verkauft ihre schmackhaften Honigsorten, Propolis und Bienenwachskerzen. Schräg gegenüber sorgen Lamm-, Reh- und Kesselgulasch im Glas bei Berufstätigen und Senioren für Begeisterung: Einfach nur warmmachen und wie bei Muttern essen. Dazu bietet Jörg Evers auch Räucherwurst und andere Delikatessen zum Mitnehmen an. Mediterrane Leckereien gibt es bei Olivero Feinkost. Wer regionales Essen satt hat, sollte den scharf eingelegten Schafskäse oder die Mozzarella-Bällchen in Tomate mal probieren. Da würden das Verkaufsteam Winfried Huss und Silke Albrecht zwischendurch selber gerne mal naschen. Frischblumen dürfen am Wochenende natürlich auch nicht fehlen, denkt sich die Kundschaft, und kauft gerne beim Gartenbau Beese oder bei Christine Pönisch. Die Blumenhändlerinnen bieten eine farbenreiche Palette an und setzen momentan auf Frühlingsblüher für die gute Laune.

mkls







« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode