Kontakt | Archiv

"Come Together" auf dem Warnemünder Weihnachtsmarkt

„Wir haben auch wieder viele schöne Weihnachtsbäume im Angebot“, wirbt der Warnemünder Michael Paasch. Er und seine Mitstreiter vom Handels- und Gewerbeverein initiieren alljährlich das weihnachtliche Geschehen auf dem Kirchenplatz.„Wir haben auch wieder viele schöne Weihnachtsbäume im Angebot“, wirbt der Warnemünder Michael Paasch. Er und seine Mitstreiter vom Handels- und Gewerbeverein initiieren alljährlich das weihnachtliche Geschehen auf dem Kirchenplatz.23. November 2016

Nicht nur der alltägliche Blick in den Kalender verrät es: Bald nun ist Weihnachtszeit. Auch das Ostseebad Warnemünde rüstet sich für das bevorstehende Fest und natürlich gehört der Weihnachtsmarkt auf dem Kirchenplatz dazu. Schon am Montag wurde eine wahrliche Bilderbuch-Weihnachtstanne geliefert – schön gewachsen und frisch geschlagen, gestiftet von Helga Schwabe aus Sildemow. Auf einen Weihnachtsbaum-Such-Aufruf in der Zeitung hatte der Warnemünder Handels- und Gewerbeverein immerhin 30 Angebote erhalten und letztlich dieses besonders schöne Exemplar ausgewählt. Die Halteseile sind gespannt und auch die Lichter sind schon dran. Doch bis der Weihnachtsmann, flankiert durch Mariken und Latüchtenwärter Klaus Lass, mit großem Tatütata zur feierlichen Eröffnung am Sonnabend um 12.00 Uhr, vorgenommen durch Rostocks Bürgerschaftspräsidenten Dr. Wolfgang Nitzsche und Tourismusdirektor Matthias Fromm, vorfährt, bleibt noch viel zu tun.

Zwölf Aussteller konnten für den Warnemünder Weihnachts- und Neujahrsmarkt – er ist bis zum 1. Januar 2017 geöffnet – gewonnen werden. Neu dabei ist Thomas Tüngethal, der im Warnemünde-Zelt neben der aktuellen Weihnachts-CD von „Doc“ Buhse und den beliebten Weihnachtskarten von Hansi Parczyk auch Weine und Sekte anbietet. „Hier hat alles einen Bezug zum Ort“, weiß der Warnemünder Michael Paasch, der gerade die frisch eingetroffenen Weihnachtsbäume sortiert. Wie immer, können diese auch käuflich erworben werden.

Ebenfalls neu ist in diesem Jahr das Engagement der Kleingartenanlage „Am Moor“.  Der Vorsitzende Christian Seifert unterstützt das weihnachtliche Treiben nicht nur beim Aufbau der Kindereisenbahn, sondern sorgt auch dafür, dass selbstgemachter heißer Apfelsaft, mit oder ohne Schuss, angeboten wird. Ebenfalls eine Neuerung: Der Gastronom Matthias Hirsch ist nicht nur mit den Klassikern, wie Glühwein und Bratwurst, sondern auch mit frisch zubereitetem Backfisch am Start. Leckere Crêpes und die Warnemünder Mutzen sind für die Leckermäuler natürlich auch zu haben.

Der Weihnachts- und Neujahrsmarkt auf dem Kirchenplatz ist montags bis donnerstags immer von 11.00 bis 20.00 Uhr, freitags und sonnabends von 11.00 bis 22.00 Uhr und am Sonntag von 12.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. An jedem Adventssonntag um 16.00 Uhr – am 27. Dezember wegen des Adventssingens erst um 16.30 Uhr – finden sich der Weihnachtsmann, Mariken und Latüchtenwärter zur Sprechstunde ein – vorgefahren werden sie natürlich von der Freiwilligen Feuerwehr Warnemünde. Auch Live-Musik wird es wieder geben – aktuelle Termine dazu sind auf der Infotafel zu lesen.

Für Michael Paasch und seine Mitstreiter vom Handels- und Gewerbeverein ist der kleine aber feine Weihnachtsmarkt eine perfekte Möglichkeit zum Come Together für alle Warnemünder und so wünscht er allen Machern und Besuchern eine schöne Vorweihnachtszeit.     



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode