Kontakt | Archiv

Ab Mai: Bouldern in Warnemünde

Jano Tenev ist Betreiber der Felshelden-Boulderhalle in Warnemünde. Er rechnet damit, ab Mitte Mai seine ersten Gäste begrüßen zu können.Jano Tenev ist Betreiber der Felshelden-Boulderhalle in Warnemünde. Er rechnet damit, ab Mitte Mai seine ersten Gäste begrüßen zu können.20. April 2017

Auf einen festen Eröffnungstermin möchte sich Jano Tenev, Betreiber der Felshelden-Boulderhalle am Warnemünder Dock Inn Hostel noch nicht festlegen: „Wir rechnen damit, ab Mitte Mai die ersten Kletterer begrüßen zu können“, sagt der Unternehmer. Bis es soweit ist, haben die Handwerker aber noch alle Hände voll zu tun. Die in einzelne Sektoren unterteilten Boulderwände mit einer Gesamtfläche von 430 Quadratmetern stehen zwar schon, aber die hölzernen Oberflächen werden abschließend noch mit einem speziellen rutschfesten Sandanstrich versehen. Auch müssen vor der Eröffnung noch die farbigen Haltegriffe befestigt, die Lüftungsanlage installiert und andere letzte Innenausbauarbeiten fertiggestellt werden.

„Die Unterteilung in Sektoren hat sich als praktikabel erwiesen, um sie einzeln absperren und bei laufendem Betrieb regelmäßig reinigen und umbauen zu können“, erklärt der 36-Jährige. Das Abwaschen der Griffe ist sehr wichtig, denn die Kletterer tauchen ihre Hände, um sie zu trocknen, in Magnesiapulver und das wiederum hinterlässt Spuren. Die so genannten Chalkbags oder Magnesiabeutel können am Counter für kleines Geld gemietet oder auch von zu Hause mitgebracht werden, gleiches gilt für die Kletterschuhe. Diese sind nämlich Pflicht in der Felshelden-Boulderhalle. Einzig bei kleinen Kindern werden Ausnahmen gemacht, sie dürfen im Kinderbereich feste Hallenturnschuhe tragen.

Neben Schnupper- und Grundkursen können in der Warnemünder Boulderhalle auch Lehrgänge zur Verbesserung der Technik gebucht werden. Außerdem gibt es spezielle Kinder- und Jugendkurse sowie Angebote für Schulen, Unternehmen und Rehasport. Selbst Kindergeburtstage können bei den Felshelden gefeiert werden.

Generell dürfen Kinder zwischen drei und 14 Jahren nur unter Aufsicht Erwachsener bouldern – handelt es sich dabei nicht um Elternteile ist eine unterzeichnete Einverständniserklärung notwendig, die von der Unternehmenswebseite www.felshelden.de heruntergeladen werden kann.  

Zwölf studentische Aushilfskräfte – einige von ihnen sind ausschließlich damit befasst, die Griffe umzusetzen – konnte Jano Tenev für sein Unternehmen gewinnen. Die 33jährige Linda Schuch zieht es aus Berlin dauerhaft an die Ostsee. Sie freut sich über eine Festanstellung und übernimmt Stellvertreterpflichten des Inhabers.

Die Felshelden Boulderhalle Warnemünde ist wochentags von 12.00 bis 22.00 Uhr und an den Wochenenden von 10.00 bis 22.00 Uhr geöffnet.

Bouldern steht für das Klettern ohne Seil in einer sicheren Absprunghöhe über Weichbodenmatten. Im Gegensatz zum traditionellen Klettern benötigt man keine Vorkenntnisse, Sicherungstechnik oder Kletterpartner. Psychologische und physiologische Aspekte machen das Bouldern zum idealen Sport für kleine und große Helden.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode